Banner

Herzlich willkommen

 

- Atemtechnik -  Intonation  - Stimmbildung -  Power -  Bühnenpräsenz -

 

I’m gonna be a Rock ‘n’ Roll Singer - gonna be a Rock ‘n’ Roll Star ...

 

... sang schon AC/DC’s Frontlegende Bon Scott vor vielen Jahren und diese Worte  gelten nun auch für Dich. Auf Deinem Weg machst Du mal kurz hier  Station, obwohl ... warum Du genau hier bist weisst Du eigentlich gar  nicht, denn singen kann ja schließlich jeder.

 

Stimmt ! Zumindest  als Baby haben wir die besten Voraussetzungen. Die Stimmbänder wurden  uns sogar gleich mitgeliefert und müssen nicht erst für viel Geld beim  Musikalienhändler Deiner Wahl gekauft werden. Sogar über die richtige  Technik verfügen wir zu dieser Zeit bereits und können stundenlang  schreien ohne heiser zu werden. Aber genau hier beginnt das erste  Problem: Kaum jemand ist Fan Deines Geschreis und somit wird es nun  regelrecht wegreglementiert und damit meist auch die intuitiv richtige  Technik.

 

Wer kennt den Spruch nicht, wenn er nach seinem  Tätigkeitsfeld innerhalb der Band gefragt wird: “Ach, Du bist der  Sänger? Spielst Du denn auch ein Instrument?” Diese Frage beinhaltet  bereits die völlige Ahnungslosigkeit, die wohl den meisten unserer  Mitmenschen anhaftet. Noch deutlicher wird sie, wenn der Fragende dabei  auch noch cool an seiner Zigarettenkippe zieht, denn .... welcher  Gitarrist würde seine heissgeliebte, wertvolle Gitarre ungeschützt mit  in den Regen nehmen? Übertragen gesehen, machen wir aber genau das  tagtäglich mit unserem eigenen Instrument, solange uns das Wissen darum fehlt.

 

Die Stimme ist das sensibelste und empfindlichste  Instrument. Krankheiten, ob physisch oder psychisch, haben Ihre  Auswirkungen ebenso, wie das Wetter oder das nächste Getränk. Mit der  richtigen Technik und dem Wissen um Deine Stimme, lernst Du auch den  richtigen Umgang mit ihr.

 

Die Suche nach dem richtigen Ton  erweist sich für viele als großes Hindernis. Aber auch dies ist  erlernbar und Teil des Unterrichts.

 

Bon Scott sagte auch : It’s a long way to the top ... und das gilt ebenso für Deine Stimmbildung. Niemand erwartet ernsthaft  nach seinem ersten Tag im Fitness-Studio, dieses als Arnold  Schwarzenegger zu verlassen. Es ist verdammt schwer das “alte” Gehirn umzutrainieren. Wie schnell Dein  Fortschritt voran geht, hängt von mehreren Faktoren ab. Natürlich spielt zum einen Dein Talent ein Rolle, aber auch Deine Disziplin. Anfänger  haben es oft leichter als Diejenigen, die bereits lange in einer Band  singen und alles zu wissen meinen, plötzlich aber vor der riesigen  Aufgabe stehen, all die schlechten Angewohnheiten der letzten Jahre  erstmal über Bord zu werfen. Wie überall macht nur das regelmäßige Üben den Meister. Um Dir Deinen eigenen Fortschritt aufzuzeigen, gehören  regelmässige Studioaufnahmen ebenfalls zum Unterricht.

 

Da zu einem gelungenen  Auftritt aber nicht nur Deine Stimme beiträgt, arbeiten wir von Anfang  an auch bereits an Deiner Bühnenpräsenz. Dies hat nichts mit dem Einüben von Tanzschrittchen zu tun, sondern vielmehr mit Deinem eigenen  Selbstvertrauen in Dich und Deine Stimme. Dazu gehört u.a. auch der  richtige Umgang mit dem Mikrophon.

 

To the top